Samstag, 19. Februar 2011

Essen ist fertig!

Hier seht ihr den Schiefen Turm von Pi s a. Bestehend aus sieben Schüsseln mit liebevoll vorbereiteten Zutaten für unser Mittagessen. Und davor meine Lieblingspilze, Kräuterseitlinge.

Here you see the Leaning Tower of Pi s a. It´s made of seven bowls containing lovingly prepared ingrediants for our lunch. And in front of it my most favorite fungis, King oyster mushrooms.



Ich liebe es, wenn das aufwändige Geschnippel erledigt ist und das eigentliche Kochen losgehen kann. Ich mag es, wenn es in der Pfanne brutzelt und fein riecht.

I love it, when the stressful cut-up-in-small-pieces is done and the real cooking can start. I like to hear the frizzling out of the pan and the delicious flavor.



Ich liebe Salat, wenn alles schön geschnitten ist ( so wie die tolle Gurke ) und er nicht mit einer fetten Soße ertränkt ist. Wenn dann noch etwas Warmes mit auf dem Teller ist, dann ist das ein perfektes Mittagessen für mich.

I love salad, especially if not every part is shredded same size (see the super-duper cucumber) or soaked in a greasy dressing. And if there is also something warm on the plate, its a perfect lunch for me.



Fürs Fleisch bin ich nicht zuständig. Ich bin von zwei sehr guten Köchen umgeben und heute habe ich den Platz in der Küche mit meinem Sohn geteilt. Ich liebe es, mit meinem Sohn zusammen zu kochen!!!
Das ist seine Variante eines gemischten Salates: Salat mit Kalbskotelett.

I´m not responsible for preparing meat. I´m surrounded by two excellent cooks and today I shared the place in the kitchen with my son. I love cooking side by side with my son!!!
This is his his version of a salad capable for lunch: Salad with veal chop.



Samstags gibt es ja immer viel zu tun, zum Beispiel Gartenarbeit. Oder so.
There is always a lot to do on saturdays. Gardening for example. Or so.



Für die, die hart draussen gearbeitet haben :-) gibt es die Beilage für Holzfäller: Ein Rumpsteak.
For those who worked hard outside :-), the salad comes with the lumberjack side dish: rump steak.

Kommentare:

  1. Hallo Pia,
    ich liebe deine Blog-Beiträge!
    Du liebst es, wenn das aufwändige Geschnippel vorbei ist, aber ich glaube, du liebst auch das Tupperdosenspülen (*schmunzel*)
    Und das Beste ist, gerade hat Frank Elstner die Sterneköchin Cornelia Poletto zu Gast. Das lustige ist, sie hat gerade den Tipp gegeben, dass man einfach bei einem dicken Stück Fleisch den Garzustand mit einem Thermometer prüfen soll (65 Grad - und fertig).
    In diesem Moment habe ich mir mit großem Appetit das Bild von der Beilage für Holzfäller angeschaut. (Und siehe da, was piekst im Fleisch? - Oder liege ich falsch?)
    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
  2. Obwohl noch so früh am Morgen, das Frühstück liegt gerade hinter mir, machen mir deine Fotos Lust auf leckeren Salat. Und ich muß gestehen, diese Pilzart kenne ich gar nicht. Hattest du bei der Gartenschwerstarbeit keine Angst um deine Lampe? ;O)
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ganz und gar köstlich, da kann ich mich gar nicht satt dran sehen :)
    Schönen Sonntag und lieben Gruss - moni

    (mein Blog: www.reflexionblog.de)

    AntwortenLöschen