Samstag, 6. August 2011

Sundown vs slow worm

Wochenende
Weekend


Zeit, den Sonnenuntergang zu geniessen!
Time to enjoy the sundown.

Es wird schon merklich früher dunkel. Aber lasst uns nicht darüber reden.
Its getting dark noticeably sooner. But don´t lets talk about.



Immer unter meiner Beobachtung durchs Küchenfenster.... 
Meiler 1: abgeschaltet seit März 2011
Meiler 2: an/aus, an/aus............  heute (wieder) an

Under my continious monitoring through the kitchen window....
Pile 1: power off since march 2011
Pile 2: on/off, on/off... today on (again)

AKW Philippsburg / Nuclear power plant Philippsburg

"Hallo Schnecke, schön dich auf  NACHBARS Gartenmäuerchen zu sehen."
"Hallo slug, nice to meet you on NEIGHBOURS garden wall."



Dieses Blumenfeld finde ich besonders in der Dämmerung beeindruckend.
This  flowerfield catches my eye especially when it´s getting dark.



Heute bekam der Sonnenungtergang Konkurrenz.
Today sundown had to compete with someone.




Ich habe sie von der Strasse auf die Wiese getragen.
I brought her away from the street to a meadow.




Und das Rennen im abendlichen Wettbewerb machte....
And the winner of the vespertine competition is....

Anguis fragilis / Blindschleiche / Slow worm

Kommentare:

  1. Photos 1,2 and the flower field...I don't have enough words to describe how great they are!

    What kind of snake is that one?

    Great work!

    Peace :)

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Abendhimmel ist ja wunderschön, und erst die Blumenwiese! Dachte der eine Meiler wäre immer an, den sehen wir von uns aus auch.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Good morning Sunshine!
    And I LOVE to walk along this this field:-)

    Good morning Chandra!
    I`m always starteld by this little beauty when I spot it. It looks like a snake on the first view, but it´s "just" a lizard. They live also in my garden :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Pia!

    Manno, ja aber, was habt ihr doch einen wundervollen Abendhimmel *seufz* bei euch kreucht und fleucht echt viel herum –
    Wir haben dafür Häuserblocks und große schöne Bäume als Aussicht ....und unseren geliebten Grugpark und immer frische Luft ;-))

    "Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit"

    Wunderbar ist es doch, das wir uns gegenseitig bereichern an und mit unseren "Heimat-Fotos", gell!

    Herzlichst, Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Pia,
    du zeigst uns eine fantastische Serie...dein Abendhimmel ist traumhaft schön....ich kann vom Küchenfenster den Sonnenaufgang beobachten, aber zur Zeit müßte ich sehr früh aufstehen...im Winter gelingen Fotos bei mir eher...Dein Blumenfeld sieht in der Abenddämmerung so filigran und edel aus....super...
    LG: Karin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Barbara,
    dass das Bloggen zu einer echten Bereicherung wird, hätte ich nie gedacht, aber es ist wirklich so.
    Und Vergleiche können ja durchaus auch positiv ausfallen und zu mehr Zufriedenheit führen :-)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Karin,
    der Abendhimmel ist hier oft wirklich spektakulär. Heute allerdings war es um 21:00 Uhr schon stockdunkel (zu der Zeit war ich gestern noch unterwegs.) Und die Sonne geht hier nie auf. Also nicht so, dass ich es sehen könnte :-)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sabine,
    Meiler zwei ist immer mal wieder vom Netzt wegen Wartungs- oder Reparaturarbeiten. Lauifen soll er bis 2021.

    AntwortenLöschen
  9. Leider findet man Blindschleichen und Ringelnattern nur noch selten.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Hello, Pia... I love the flowerfield photo as well. It makes me feel very peaceful... almost as if I'm floating. We have been finding many snakes these last few days as well... just about the same size as yours. I'm also noticing the days are definitely getting shorter. I'm looking forward to our spectacular sunsets of fall and winter and many, many geese. I hope you are well.

    AntwortenLöschen
  11. Herrliche stimmungsvolle Fotos.
    Toll die Aufnahme von der Blindschleiche. Mein Bruder hatte uns als Kinder immer damit erschreckt, wenn er uns ein Exemplar vor der Nase hielt.
    Herzlichst Monré

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Pia, bin nochmals hier, um auf Deine Frage hin (Fotokiste) eine Antwort zu geben;-)
    „wie fiel denn das Urteil zum Fischaugenobjektiv aus?“

    Meinem Schwiegersohn gehört das Fischaugenobjektiv – und mein GG hatte richtig Spaß an dem "globalen" Bild... d.h. auf dem Foto sieht alles verzerrt aus – von seinen Füßen an und Umgebung, einfach alles was das Fischauge rundlich so hergibt, ist alles zu sehen ...total spannend ist so auch das Ergebnis! Aber deshalb das F-Objektiv BESITZEN zu müssen, das Nein! Okay!?!

    GGLG Barbara

    AntwortenLöschen