Sonntag, 6. November 2011

Herbsttag/Autumn Day

Am Samstag erfuhr ich vom Tod von Inge/Heidegeist, die eine Leserin meines Blogs war. Ich konnte nicht einfach bloggen als sei nichts geschehen. Ich bin traurig und auch etwas ratlos, ob ich mir Trauer anmaßen kann, da ich Inge nicht persönlich kannte. 

Als ich vor etwas über einem Jahr mit dem Bloggen begann, hätte ich nie gedacht, dass ich in dieser virtuellen Welt Kontakte knüpfen würde, die weit entfernt sind von Oberflächlichkeit und die mir tatsächlich etwas bedeuten.

Inge hat mir mit ihren schönen Fotos und interessanten Beiträgen auf ihrem Blog viel Freude bereitet. Das wird mir fehlen.
Ich werde sie und ihre freundliche Art in guter Erinnerung behalten.



On saturday I heard that Inge/Heidegeist, a reader of my blog, passed away. Icould not go on blogging if nothing has happend. I was sad and I was on a loss if I could presume to feel sadness, because I did not met her in person.

When I start blogging about a year ago I never thought to socialize people in this virtual world much more than lukewarm, this contacts really mean something to me.

Inge gave me pleasure with her nice photos and interesting reports. I will miss that.
I will keep her in good memory.






Ich möchte die Blumen für Inge teilen mit der Bloggerfamilie auf Tines Projekt  
I like to share the flowers for Inge with the blogger family on Tines project





 
Herbsttag, Rainer Maria Rilke

Herr: Es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren
und auf den Fluren laß die Winde los.
Befiehl den letzten Früchten reif zu sein
gib Ihnen noch zwei südlichere Tage
dräng sie zur Vollendung hin und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.
Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr
wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird lesen, wachen, lange Briefe schreiben
und wird auf den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.
 
 
 
 
Autumn Day, Rainer Maria Rilke

Lord: it is time. The summer was immense.
Let thine shadows upon the sundials fall,
and unleash the winds upon the open fields.

Command the last fruits into fullness;
give them just two more ripe, southern days,
urge them into completion and press
the last bit of sweetness into the heavy wine.

He who has no house now, will no longer build.
He who is alone now, will remain alone,
will awake in the night, read, write long letters,
and will wander restlessly along the avenues,
back and forth, as the leaves begin to blow.
 
 
 

Kommentare:

  1. danke, dass du diese traurige und zugleich schöne erinnerung mit uns teilst! :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Pia,

    auch ich kannte Inge nicht persönlich und dennoch war sie mir vertraut. Ja, die Trauer darfst du dir anmaßen. Ihre fröhliche Art wird mir sehr fehlen. Ich kann es immer noch nicht fassen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  3. I do understand your feelings of loss. I have made several wonderful friends through blogging, some of whom I have met personally and others I have not, and I count them as very special friends.

    AntwortenLöschen
  4. Ich werde Inge auch vermissen, obwohl ich sie nicht persönlich kannte. Klar kannst du trauern.

    LG; dieMia

    AntwortenLöschen
  5. Die Welt ist so leer, wenn man nur Berge,
    Flüsse und Städte darin denkt;
    aber hier und da jemand zu wissen,
    der mit uns übereinstimmt,
    mit dem wir auch stillschweigend fortleben,
    das macht uns diese Erdenrund
    erst zu einem bewohnten Garten.
    - Johann Wolfgang von Goethe

    Ich hatte ebenfalls Kontakt mit Inge durch unsere Blogs!! Werde ihr in Stille gedenken.
    Das Internet lässt uns Freundschaften knüpfen,
    die wir sonst nicht gefunden hätten.
    LG Gisela.

    AntwortenLöschen
  6. Oja, liebe Pia, dem ist so, auch ich kannte Inge nicht persönlich und dennoch war sie mir seit fast drei Jahren sehr vertraut, ihre offenen und freundlichen Zeilen haben mich stets erfreut.
    Wie schnell ist das Leben vorbei... ach, mir fehlen echt die Worte, Danken möchte ich euch für diese Taktvollen Gesten in den Posts!

    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Das Gedicht von Rilke ist einfach zu schön, so intensiv, so berührend....
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  8. Dear Pia,
    I am very sorry about the loss of your friend.
    While it is inevitable, it can hurt.
    Take care.
    Chandra

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Pia,

    Deine Worte hier berühren mich sehr. Ich danke Dir für diese Gedanken.

    Mensch zu sein bedeutet auch Liebe zu empfinden, Herz zu haben. Wenn man liebe Menschen auch im Land der Virtualtät findent und sich mit ihnen vertrau macht, ist das natürlich anders als wenn man sie persönlich kennt. Eine virtuella Freundschaft ist natürlich auch ene völlig andere als die , die man üblicherweise als Freundschaft bezeichnen kann, aber denn noch, Freundschaft verbindet...

    Auch ich erfreu mich der vielen Menschen, die ich hier im "Bloger-Land" ins Herzgeschlossen und auch lieb bekommen habe. Es ist schön, wenn sich Menschen im Netz freundschaftlich zusammenfinden und gemeinsame Gedanken, Hobbys und Freuden teilen.

    Abschied

    Abschied nehmen ist schwer,
    Auch mit dem Wissen,
    Dass man sich bald wieder findet.

    Die Zukunft lebt von der Hoffnung,
    Ein Abschied vom Wiedersehen,
    Wann und wo auch immer.

    © Hans-Peter Zürcher

    Herzlichst und alles Liebe

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  10. Auch ich kannte Inge nicht persönlich, aber wir bloggten ca. 1 1/2 Jahre miteinander. Nie hätte ich gedacht, daß sie so plötzlich von uns gehen wird. Ich denke, es ist ähnlich wie bei einer Brieffreundschaft (wie man es früher kannte) - auch da haben wir Trauer empfunden, auch wenn wir den Menschen nicht persönlich kannten. Auch über Zeilen und Aktionen, und Bilder kann man einen Teil seiner Persönlichkeit vermitteln. Inge war überaus beliebt. Viele sind sehr traurig, auch ich!

    Herzliche Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen